Professioneller Umgang bei Patientenfixierungen

 

Lassen sich aggressive  oder selbstgefährdende Patienten nicht mit anderen Mitteln ruhigstellen, kommt eine vorübergehende Fixierung als Maßnahme, um eine Notfallsituation zu beherrschen,  infrage. Für Psychiatrie- & Krankenhauspersonal ist ein sicherer und geschulter Umgang in Fixiersituationen essentiell, damit es auf beiden Seiten nicht zu Verletzungen kommt. 

In unseren Seminaren erlernen Sie Theorie & Praxis:

- Situativ angepasste deeskalierende Kommunikation mit dem Patienten

- Zusammenarbeit und Kommunikation im Team

- Halten als Deeskalationsstufe

- Halten im Stand, sitzen und liegen

- Transport einer Person

- Übergang in eine erforderliche Fixierung

- Vermeidung eines Positional Asphyxia Syndroms

- Vermeidung von Schmerzen beim Patienten

- Dokumentation

- No go`s

In unserem Seminar wird der Patient über jeden Handlungsschritt informiert und hat jederzeit die Möglichkeit zu kooperieren. In diesen mehrstufigen Prozess soll eine Fixierung vermieden werden. Eine Fixierung Sie stellt immer eine Ultima Ratio dar, also eine Maßnahme, die man erst dann durchführen darf, wenn keine andere Methode hilft.

DEESKALATIONSTRAINING KRUMME

Oliver Krumme  I Coach & Trainer

Südring 16, 44787 Bochum

Mobil: 015232041566

Email: oliver@oliver-krumme.de

Impressum  I  Datenschutz  I  Sitemap